Herzlich Willkommen auf meinem Blog

Mein Name ist Hans Becker und ich möchte Ihnen auf meinem persönlichen Blog eine Plattform mit Informationen zu einem finanziell-unabhängigen Lebensstil bieten. Ich habe es mit Hilfe von erfolgreichen Investitionen und effizienten Marketingstrategien geschafft, ein passives Einkommen zu generieren, mit dem ich meinen Lebensstil optimal finanzieren kann.

Wie ich es geschafft habe mein Traumleben, basierend auf passivem Einkommen, aufzubauen? Es war ein langer, steiniger Weg – aber es hat sich gelohnt! Auch Sie können es mit den hilfreichen Tipps, die auf meinen Erfahrungen basieren, schaffen. Viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg für Ihre Zukunft!

Meine Vorgeschichte

Was war für mich der Anlass, aus dem ich mich dazu entschied, mein geregeltes Leben mit Bürojob und gutem Gehalt aufzugeben? Der Duft von Freiheit! Ich werde nie vergessen, wie ich eines Tages an meinem Schreibtisch saß und aus dem geöffneten Fenster blickte. Unten auf der Straße vor dem mehrstöckigen Bürogebäude konnte ich einen Maler erkennen. Er saß ganz bequem auf einer Bank unter einer alten Linde, seine Staffelei vor sich und malte. Ich konnte den Duft seiner Ölfarben und das frische Grün der Blätter bis in meinem Büro riechen.

In diesem Moment dachte ich: „Warum kann ich nicht, wie der leidenschaftliche Künstler dort unten, auch einfach genau das machen, was mein Herz mir sagt?“ Die ehrliche Antwort, die tief aus meinem Herzen kam, rüttelte mich wach: „Es gibt keinen Grund. Du musst es einfach nur tun.“ An diesem Tag fasste ich den Entschluss nach drei Jahren meine Stelle zu kündigen und mich selbstständig zu machen. Womit genau, war mir noch nicht klar, aber ich wusste es würde mir gelingen.

Der Weg in die Selbstständigkeit

Bevor ich meinen Job kündigen konnte, musste ich erst einmal herausfinden, was danach kommen sollte. Ein eigener Online-Shop? Ein Coaching-Business, mit dem ich anderen Menschen in die finanzielle Unabhängigkeit helfen würde? Ich hatte viele Ideen, aber keinen Handfesten Plan. Schließlich war es mein Hobby, das mir den Weg wies.

Ich bin leidenschaftlicher Blackjack-Spieler. Ein Tipp aus einem tollen Blackjack Casino Guide verhalf mir schließlich zu der richtigen Entscheidung. Als ich das empfohlene Casino aufsuchte, traf ich Peter, der mir von seinem Reise-Blog erzählte. Er war ein erfahrener Globetrotter und gesegneter Geschichtenerzähler. Als er mir davon erzählte, dass sein Blog mittlerweile so erfolgreich war, dass er damit seinen Lebensunterhalt verdiente, war meine Idee geboren: Ich würde einen Blog zu dem Thema erstellen, das mir am meisten lag: Investment und Marketing!

Ein paar Monate – und etliche Runden Blackjack mit Peter – später, war es dann endlich geschafft. Ich hatte sämtlichen Papierkram und alle notwendigen Behördengänge hinter mich gebracht und mein eigenes Unternehmen gegründet. Jetzt konnte ich endlich loslegen und wie verrückt Tag und Nacht an meinem Blog arbeiten – so zumindest der Plan…

Aller Anfang ist schwer: Schwierigkeiten auf dem Weg zum passiven Einkommen

Peter hatte mir schon viele wertvolle Tipps und Ratschläge gegeben. Dennoch hätte mich kein erfahrener Gründer ausreichend auf die Schwierigkeiten auf dem Weg zu meinem eigenen Online Business vorbereiten können. Ich wollte mit aller Gewalt meinen Job kündigen und mein eigener Herr sein. So richtig durchdacht hatte ich das Ganze allerdings noch nicht, als ich die Papiere für mein neues Unternehmen in Händen hielt. Wie würde ich mich die nächsten Monate über Wasser halten? Wie sollte ich den Autokredit und die Hypothek für das Haus weiter bezahlen? Würde ich überhaupt genug mit meinem Blog verdienen? All das waren Fragen, mit denen ich mich noch nicht bewusst auseinandergesetzt hatte.

Also setzte ich mich gemeinsam mit Peter an den Tisch und wir entwarfen gemeinsam einen Business- und Finanz-Plan, den ich im kommenden Jahr verfolgen sollte. Der erste Schritt bestand darin, weitere sechs lange Monate in meinem Beruf zu bleiben, um finanziell abgesichert zu sein.